Durchführung der Biomeditation

 

 

 

Im BioMeZ

 

Sie legen sich eine Stunde auf die Liege und hören eine der speziell für diese Methode entwickelten CD's, deren Klänge sie in tiefe Entspannung bringt. Während dessen lege ich Ihnen an verschiedenen Stellen des Körpers die Hände auf, um die Bioenergie mit positiven Informationen gezielt in den Körper zu leiten, damit sich die krankmachenden Blockaden auflösen. Damit werden das Immunsystem, der Stoffwechsel und das Nervensystem effektiv gestärkt. Anschließend wird die Bioenergetische Massage durchgeführt, die durch Stress und Ängste ausgelöste Verspannungen im Rücken löst. Die Bioenergetische Meditation ist einerseits geeignet, um neue Kraft zu tanken, aber auch um die Gesundheit zu stabilisieren.

 

 

Zu Hause

 

Legen Sie sich zum Meditieren bitte entspannt auf den Rücken. Die Arme liegen dabei mit geöffneten Händen neben dem Körper. Verzichten Sie bitte auf ein Kreuzen der Beine. In dieser Haltung können Blockaden gut abfließen. Lassen Sie Ihre Gedanken frei fließen, ohne Konzentration.

 

Auch wenn Sie beim Hören der CD einschlafen, meditieren Sie. Sollte sich Unruhe, Traurigkeit oder eine gewisse Nervosität einstellen, dann nehmen Sie das bitte als Zeichen, dass Blockaden, die mit diesen Gefühlen im Zusammenhang stehen, Ihren Körper verlassen. Ebenso kann sich in seltenen Fällen ein leichter Schmerz an den Stellen einstellen die Ihnen auch sonst Schmerzen bereiten.

 

Diese Art von Reparaturschmerz deutet daraufhin, dass Ihre Selbstheilungskräfte die Krankheit angreifen, um aus dem Chaos wieder Harmonie zu schaffen. Wenn Sie versuchen, alle Reaktionen in Dankbarkeit anzunehmen, stärken Sie Ihre Selbstheilungskräfte.

 

 

Kontaktsitzung

 

Eine Kontaktsitzung kann im BioMeZ, bei Ihnen zu Hause, aber auch im Krankenhaus oder einer Klinik durchgeführt werden. Zu den Hauptpositionen werden auf zusätzliche Körperstelln intuitiv die Hände aufgelegt.

Diese vier Hauptpositionen werden bei einer Kontaktsitzung angewendet:

 

1) Hauptposition "Liebe" - Herzchakra (grün)

An dieser Stelle wird der Klient mit der Bioenergie verbunden. Sie beginnt sofort in ihm zu arbeiten.

 

 

2) Hauptposition "Hoffnung" - Solarplexus (gelb)

Hier ist die Verbindung zwischen Seele und Geist, dem inneren Gleichgewicht und der inneren Ausgewogenheit. Oft wird der Solarplexus als die goldene Mitte des Menschen bezeichnet. Diese Position stärkt den Stoffwechsel und das Nervensystem.

 

 

 

 

3) Hauptposition "Glaube" - zwischen Sakral- und Wurzelchakra (orange und rot) 

Egal welche Krankheit der Mensch hat, im Wurzelchakra (Farbe: rot) sind alle Informationen darüber gespeichert. Hier wird die energetische Blockade, die Ursache jeder Krankheit, informatorisch aufgelöst. Dabei gehen viele Ängste und Depressionen. Das Nervensystem wird aktiviert und baut sich auf.

 

 

 

 

4) Hauptposition "Geduld" / "Engelsflügel" - unterhalb der Rippenbögen

Durch diese Handposition werden Immunsystem, Stoffwechsel und Nervensystem aktiviert. Die Bioenergie erreicht und aktiviert hier alle lebensnotwendigen Organe wie Zwerchfell, Herz, Lunge, Leber, Nieren, Milz, Bauchspeicheldrüse und Magen.