Tiere und Biomeditation

 

 

 

Die Bioenergie ist nicht nur für den Menschen sondern auch für Tiere anwendbar.

 

 

Tiere reagieren sehr gut auf die Bioenergetische Meditation. Hierbei wirken dieselben Anwendungsprinzipien.                                         

                                                                                                                                                                                                       

                                                                                                                                                                                                       

Die Bioenergie kann folgendes bewirken:                                                                                                                                            

·         Linderung von Schmerzen bei akuten oder chronischen Beschwerden                                                                                          

·         Entgiftung                                                                                                                                                                               

·         bessere Versorgung des Körpers mit Lebenskraft (Muskeln, Organe, Zellen)                                                                                

·         Stärkung des Immunsystems                                                                                                                                                    

·         Stärkung der Selbstheilungskräfte und schnellere Genesung                                                                                                      

·         innere Ruhe und Gelassenheit                                                                                                                                                 

·         Wiederherstellung von Harmonie und Wohlbefinden                                                                                                                   

·         freierer Fluss von Atem und Lebensenergie                                                                                                                               

·         Lösen von Energieblockaden                                                                                                                                                    

 

 

Gute Erfolge lassen sich daher auch bei psychischen oder psychosomatischen Krankheiten (Verhaltensauffälligkeiten) erzielen.                                                                             

 

Die bioenergetische Behandlung eines Tieres unterscheidet sich dadurch von der des Menschen, dass die Tiere uns nicht sagen können, wo sie Schmerzen empfinden oder wovor sie Angst haben.

Jedoch zeigt die Erfahrung, dass die Tiere, nachdem sie die Bioenergie kennen gelernt haben, sich "unter den Händen" genau dorthin drehen, wo die Energie benötigt wird. Genauso deutlich geben sie zu verstehen, wenn sie genug haben.

Grundsätzlich erfordert die Arbeit mit einem Tier mehr "intuitive" Erfahrung als die Arbeit mit dem Menschen, wobei ich auch die Handpositionen intuitiv wähle.

 

Es gibt mehrere Möglichkeiten, wo die "Bioenergetische Behandlung" stattfinden kann, in der gewohnten Umgebung, bei dem Biosens zu Hause oder auch in einer Praxis.

 

Da viele Tiere mit  Stress auf einen Besuch beim Tierarzt reagieren, kann es auch eine sehr positive Erfahrung für das Tier sein, in die Praxis zu kommen und dort etwas sehr Angenehmes zu erfahren – die wohltuende Bioenergie. So kann z. B. die Angst vor dem Tierarztbesuch auf Dauer abgebaut werden.

 

Naturgemäß habe ich großes Vertrauen in alle Tiere, egal ob groß oder klein, solange deren Bezugsperson anwesend ist. Leider kann ich mit großen Tieren nicht in meinen Räumen arbeiten,  dafür komme ich gerne zu Ihnen nach Hause oder in den Stall.